< Leistungen / POLYGRAFIE (AMBULANTE KLEINE SCHLAFMESSUNG)

Eine "kardiorespiratoirsche" Polygrafie ist eine Untersuchung der Schlafmedizin.

Dabei wird über Nacht bei Ihnen zuhause mit einem kleinen, tragbaren Gerät folgendes gemessen:

  • Atemfluss- und Atempausen
  • Bewegungen von Bauch und Brustkorb
  • Lageposition (Seiten- oder Rückenlage usw.)
  • Sauerstoffsättigung im Blut
  • Schnarchgeräusche ( daher oft auch "Schnarchtest" genannt)


EINE POLYGRAFIE SOLLTE DURCHGEFÜHRT WERDEN BEI:

  • Gedächnis- und Konzentrationsstörungen, Depression, Demenz
  • erhöhter Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf, Erschöpfung, Burn-out
  • Ein- bzw. Durchschlafstörungen, unerholsamer Schlaf
  • Andauern von Sodbrennen, Reflux oder Reizhusten
  • Schnarchen (je lauter, je eher), Atempausen, Luftnot
  • Vorhofflimmern u.a. Herzrhythmusstörungen
  • nach Schlaganfall, Herzinfarkt, Stent-Einsatz, Bypass-OP
  • Verkalkungen der Halsschlagadern
  • hoher Blutdruck (braucht >2 Medikamente, sinkt nachts nicht ab)
  • Therapieschwierigkeiten bei Übergewicht, Diabetes, Fettleber

 

EINE POLYGRAFIE DIENT DEM NACHWEIS VON:

  • schlafbezogenen Atmungsstörungen (Atempausen, Minderbelüftungen, Sauerstoffabfällen)
  • bisher verdeckten Ursachen und/oder Therapiehindernissen anderer Krankheiten
  • ob eine große Schlafmessung ("Polysomnografie") in einem Schlaflabor angezeigt ist


IHR NUTZEN:
Die Polygrafie klärt mögliche Ursachen von Störungen im Nachtschlaf und/oder im Tagesbefinden, bzw. eines schlecht behandelbaren Blutdrucks.